Samstag, 5. Dezember 2015

Newsletter Drehbuch Kurse im Dezember 2015

Willkommen beim Newsletter von Drehbuch Kurse im Dezember !

Das ein Spielfilm gerade zu Weihnachten so beliebt ist und ohne große Werbung der Weihnachtsfilm für Jahrzehnte wird, liegt sicher auch am Drehbuch. Der Märchenfilm "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wurde 1973 in der DDR und CSSR produziert. Es ist eine moderne Adaption des Aschenputtel Märchens, mit einer starken weiblichen Protagonistin, die eine ungewöhnliche Prinzessin spielt.

Die Rolle zeigt Aschenputtel unangepasst, auf dem Pferd durch den Wald reitend, einmal im Jagdkostüm den Prinzen bei der Jagd besiegend, auch auf dem Ball ist sie schnell wieder weg und hinterlässt dem Prinzen neben ihrem Schuh auch ein Rätsel, das er nur lösen kann, wenn er sie in mehreren Gestalten erkannt hat. Die Vielschichtigkeit der Protagonistin ist damit auch Thema des Märchens, Teil der Auflösung und rundet die Geschichte ab.

Eine vielschichtige Protagonistin kann also Teil des Rätsels um einen Klassiker sein. Aus dem Klischee der passiven Prinzessin, der von Tieren geholfen wird, wurde die aktive Protagonistin, die in ihrer Rolle in jeder Szene den Film vorantreibt. Diese aktive Rolle des Aschenputtels die den Handlungsverlauf  klar bestimmt, ist ein weiterer Grund für den anhaltenden Erfolg des Filmes. Es wird nie langweilig und keine Szene ist ohne Grund im Film. 
Der Konflikt ist nicht nur auf die böse Steifmutter und Stiefschwester beschränkt. Viele kleine Nebenschauplätze und weitere Konflikte machen es schwierig für das Aschenputtel : Der Prinz will gar nicht heiraten, er ist im Konflikt mit seinem Vater. Er will gar nicht König werden sondern nur auf die Jagd gehen und steht mit seinen Freunden im Konflikt mit dem Hof Lehrer. 
Auch das Aschenputtel ist Bestandteil seiner Jagd, zuerst als kleines Mädchen im Wald, das sogar sein wildes Pferd reiten kann, die Beute, dann als Jäger verkleidet, ein Konkurrent um den Sieg bei der Jagd. 
Der Charakterarc, die Entwicklung des Charakters im Film ist sehr schön gezeichnet, zuerst wird das wilde Mädchen gezeigt, dann die Jägerin und dann die schöne Prinzessin am Ball. 
Das Drehbuch arbeitet mit einem logischen Handlungsaufbau der Figur, die auch durch die Hilfe der Eule ( eines Mentors von aussen ) in ihrer Entwicklung unterstützt wird. Dabei auch mit Magie und Zauber, wie es im Märchen sein muss. 
Der Prinz muss neben der Überwindung aller äußeren Widerstände auch seine eigenen inneren Widerstände überwinden und das Vielschichtige in Aschenputtels Wesen erkennen und anerkennen, um sie als Frau zu gewinnen. Ob er sie gewinnt ist trotz seiner Position als Prinz nicht ganz klar bis zum Schluss : " Wenn Du mich willst." ist sein zweiter Satz beim Heiratsantrag, und das zeigt das Aschenputtel eine Entscheidungsfreiheit hat, obwohl er ihre Bedingung das Rätsel zu lösen schon erfüllt hat.

Auch der Prinz hat während des Filmes eine Charakter Entwicklung durchgemacht, vom ungebundenen Jäger zum verantwortungsvollen Partner des Aschenputtels, mit dem er dann am Ende in den weiten Horizont reitet, weg vom Hoflehrer, der ihm mit dem Geschichtsbuch winkt " Majestät die Historie !", Nein der Prinz hat gelernt das er Geschichte selber schreiben wird und nicht nur aus Büchern lernen kann. Er ist also ein wirklicher Herrscher geworden, der seinen Weg selbst bestimmt.

Das ein Drehbuch über das Thema Selbstbestimmung gerade unter zwei Diktaturen in der DDR und UDSSR verfilmt werden konnte, hat auch eine interessante Geschichte. Der wirkliche Autor des Drehbuches František Pavlíček hatte "Schreibverbot", da er sich beim Prager Frühling engagiert hatte. Er durfte nicht mehr für den Film arbeiten und seine Werke durften nicht gedruckt werden. Er bat in seiner schwierigen Lage die Autorin Bohumila Zelenková ihren Namen als Autorin zu nennen und arbeitet als Ghostwriter an dem Drehbuch zum Film.

Noch bis 28.2.2016 läuft eine interessante Ausstellung zum Märchenfilm "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" in der Moritzburg in Sachsen an einem der Drehorte des Filmes. Der Film läuft vom 6.12.-27.12. in mehreren deutschen Fernsehsendern. Termine : 6.12.  14:20 WDR, 20.12.  13:30 ARD, 24.12.  12:10 ARD, 14:40 WDR, 20:15 einsfestival,  21:15 RBB, 23:15 HR, 25.12.  8:35 BR, 8:40 einsfestival, 8:50 NDR, RB, 26.12. 9:00 RBB, 15:15 MDR ( Doku ), 16 :15 MDR, 27.12.  23:15 SWR, SR.

Weitere Weihnachtsfilme, die allerdings im deutschsprachigen Raum nicht annähernd so beliebt sind wie "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" beschäftigen sich mit dem Motiv des Weihnachtsmannes Santa Claus.
Im deutschprachigen Raum entstand er aus dem traditionellen Nikolaus. Vor Martin Luther wurden Geschenke nur zu Nikolaus verteilt. Luther wollte die Heiligenverehrung auf Christus lenken und das Geschenke verteilen wurde dann auf den 24.12. und auf das Christkind gelenkt.
Das Weihnachtsmann Motiv hat sich in den USA durch holländische Einwanderer und später durch Cocal Cola verbreitet.
Im "Polar Express" von Robert Zemekis aus dem Jahr 2004 findet man die Geschichte des am Polar lebenden Weihnachtsmannes mit seinen Elfen und Rentieren in einem Animationsfilm wieder. Der Film ist eine Adaption des gleichnamigen Buches von Chris van Allsburg.
Eine etwas witzigere Version des Weihnachtsmann Motives findet man im Film " Der Grinch" einer Phantasy Komödie von Ron Howard mit Jim Carrey aus dem Jahr 2000. Ein grüner Kobold , der in einer Höhle  lebt, mag aufgrund schlechter Kindheitserfahrungen Weihnachten nicht,  er verkleidet sich als Weihnachtsmann und stiehlt im Dorf alle Weihnachtsgeschenke. Am Ende des Filmes merkt er durch ein kleines Mädchen das er doch ein Herz hat und das es Weihnachten eben nicht nur um Geschenke geht. Das Drehbuch verfassten Peter S.Seaman und Jeffrey Price. Es hält sich an eine Romanvorlage von Theodor Seuss Geisel ( Dr.Seuss), die schon 1966 als Animationsfilm erfolgreich verfilmt wurde.
"Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens wurde 2009 von den Disney Studios neu in 3 D verfilmt.
Adaptionen von Weihnachtsgeschichten sind neben Märchen die beliebtesten Weihnachtsfilme. 

Ein kleines Weihnachtsgeschenk von mir für Sie : 
Wer bis zum 24.12. einen Drehbuch Kurs bucht, bekommt 10 % Rabbat auf die Drehbuch Kurse Schreiben für den Spielfilm 2 und 3 und Schreiben für TV Serien 1 und 2.

Ich wünsche Ihnen Frohe Weihnachten und viel Inspiration für den nächsten Weihnachtsfilm Klassiker, oder ein anderes neues Drehbuch !

Mag.art.Katharina Kahler
Drehbuch Kurse

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen